• Florianigasse 7 - 3580 Horn - Tel. +43 2982/4521
      

08.06.17

Standortfaktor E-Carsharing

E-Carshaing Angebot im Zukunftsraum Thayaland im Waldviertel

MobilitĂ€t gehört zu unserem Leben. Sie ist die Grundlage von Begegnung und Kommunikation.Jeder BĂŒrgerin, jedem BĂŒrger im Zukunftsraum Thayaland soll deshalb grundsĂ€tzlich die Möglichkeit geboten werden, auf ein adĂ€quates, innovatives und individualisiertes MobilitĂ€tsangebot zurĂŒckgreifen zu können, ohne viel Geld durch ein Zweitauto binden zu mĂŒssen – „Cars to life“. mehr


26.04.17

Kommunikation kann viel bewirken

Dieses Jahr am 20. April fand der Gemeindeworkshop des Projektes „Wohnen im Waldviertel“ im Rathaus der Stadtgemeinde Gföhl statt. Thema des Vormittags: „Was wir mit Kommunikation erreichen können.“ Und zwar im positiven als auch im negativen Sinne. Fest steht, man kann nicht NICHT kommunizieren. Das sagte schon Paul Watzlawick. mehr


15.04.16

Best practice: Kleinstkindbetreuung ApfelbÀumchen

Die Kindergruppe „ApfelbĂ€umchen“ in Zwettl am Neuen Markt nimmt mittlerweile eine Vorreiterrolle ein was die Betreuung von Kleinstkindern und somit die Vereinbarkeit von Beruf und Familie betrifft! Die Kindergruppe versteht sich als ErgĂ€nzung zum bestehenden Betreuungsangebot im Waldviertel und möchte einen Beitrag leisten zum gesellschaftlichen Wandel, zum bewussten, achtsamen und wertschĂ€tzenden Umgang mit sich selbst, miteinander und der Natur. mehr


22.03.16

Die Thayaland GmbH

Die TRE Thayaland Regionalentwicklungs GmbH wurde von 2 gemeinnĂŒtzigen Vereinen gegrĂŒndet, um nachhaltige Projekte zur Steigerung der RessourcenunabhĂ€ngigkeit und der Forcierung der ElektromobilitĂ€t umzusetzen. GF Gerhard Linhard ist unterstĂŒtzend mit an Bord! mehr


11.03.16

Gemeinde und Wirtschaft in Bad Traunstein

Ein gemeinsames VerstĂ€ndnis zwischen Wirtschaft und Gemeinden zum jeweiligen Wirtschaftsstandort und zu den Möglichkeiten der Zusammenarbeit auf Gemeindeebene ist eine wesentliche Voraussetzung fĂŒr eine wirtschaftlich positive Zukunft. Auch in kleinen Gemeinden wie Bad Traunstein sind solche AktivitĂ€ten ĂŒberaus wichtig, um den Wirtschaftsstandort und somit die Unternehmer.innen zu stĂ€rken. mehr


29.10.15

Standortfolder Gföhl

Der neue Standortfolder der Stadtgemeinde Gföhl erhielt heute seinen Feinschliff. Zeitgerecht am 9. November 2015 wird das Werbemittel im Rahmen einer Pressekonferenz, die die Stadt in Kooperation mit dem Verein "Gföhler Wirtschaft aktiv" veranstaltet, erstmals vorgestellt. mehr


20.10.15

Neues aus DĂ€nemark

Und wieder haben wir einen neuen und sehr amĂŒsanten Versuch entdeckt, die sinkende Geburtenbilanz anzukurbeln. Dieses Mal auf Youtube. Dieses Mal vom DĂ€nischen Reiseveranstalter Spies Rejser, der fĂŒr mehr Enkelkinder sorgen will. In seiner neuen viralen Werbekampagne wendet sich Spies Rejser an potenzielle Großeltern, die vergeblich auf ein Enkelkind warten. Sie können ihren erwachsenen Kindern einen Urlaub in den SĂŒden schenken, damit diese in entspannter AtmosphĂ€re Enkel zeugen. mehr


13.10.15

Willkommen im Waldviertel

Nach 6 Jahren im Projekt "Wohnen im Waldviertel" zeichnen sich die teilnehmenden Gemeinden durch eine besondere QualitĂ€t in der Betreuung von Standortsuchenden aus. Nun wollen sie auch in der Beratung und Betreuung von Ankommenden noch besser werden. Denn wie man jemanden in der Gemeinde willkommen heißt ist ausschlaggebend dafĂŒr, wie der Start im neuen Zuhause ablĂ€uft, wie rasch sich die neuen BĂŒrger im Gemeinde- und Vereinsleben integrieren, wie intensiv sie mithelfen und wie sehr sie "dazu gehören". mehr


06.10.15

Best practice: Hiesign-Dosign-Furtigen-Fest

Gelebte Willkommenskultur hat sich zu einem wichtigen Eckpfeiler im Standortmarketing entwickelt. Als qualitatives Willkommensservice fĂŒr Zu- und RĂŒckwanderer bietet sie Zugezogenen UnterstĂŒtzung bei ihrer Ankunft und beim Einleben in die Dorfgemeinschaft (oder ins GrĂ€tzl!?). Solche AktivitĂ€ten können jedenfalls auch Spaß machen. Grafenschlag zeigts vor. Sie organisiert ein Heimatfest fĂŒr alle „Hiesig’n, Dosig‘n und Furtigen“, die ihren Ort gemeinsam feiern, und leistet dadurch einen maßgeblichen Beitrag fĂŒr eine starke Verwurzelung mit dem Heimatort. mehr


13.07.15

Fortpflanzungspakt in DĂ€nemark

Maßnahmen lĂ€ndlicher Gemeinden und KleinstĂ€dte gegen GeburtenrĂŒckgang und Abwanderung werden immer kreativer. So hat die kleine Kommune Thisted in DĂ€nemark mit dem Vermehrungspakt zwischen Behörden und EinwohnerInnen einen bemerkenswerten, wenn auch ein wenig skurrilen Vorstoß gestartet. Die Bevölkerung will sich in den nĂ€chsten Jahren möglichst vermehren, dafĂŒr bleibt die von der Schließung bedrohte Infrastruktur erhalten. mehr