• Florianigasse 7 - 3580 Horn - Tel. +43 2982/4521
      

Ein Radweg für mehr Lebensqualität im Thayaland

Die "Thayarunde" ist ein grenzüberschreitender, über 100 km langer Radrundweg, der teilweise auf den ehemaligen Bahntrassen der Thayatal-Bahn verläuft. Er verbindet die Orte » Göpfritz » Groß-Siegharts » Dietmanns » Waidhofen a.d. Thaya » Raabs / Thaya » Dobersberg » Karlstein, Waldkirchen » Slavonice (CZ) » Pisecné (CZ).

Mit Ausnahme von ca. 5 km neu zu errichtender Wege erfolgte die restliche Trassenführung auf bestehenden Wegen und unter Nutzung der beiden Bahntrassen Waidhofen/Th - Fratres (24 km) und Göpfritz/W –Raabs/Th. (19 km).

Eine radtouristische Angebotslücke im Waldviertel konnte damit geschlossen werden. Die landschaftlich hoch attraktive Trasse durch Natur- und Flusslandschaften verbindet Orte mit hohem touristischem Potenzial. Ebenso sind gute Zubringer vorhanden: Die Franz-Josefs-Bahn (Göpfritz, Einstieg in den Radweg) und eine Vielzahl regionaler und überregionaler Radwege (Graselweg, Kamp-Thaya-March-Radroute KTM, Bandlkramer, südböhmisches Radnetz etc.).

Die auf Grund der Bahntrassen ebene, grenzüberschreitende Runde bietet alles was eine TOP–Radroute auszeichnet: hohe natur- & kulturräumliche Qualität, attraktives Höhenprofil für Familien mit Kindern und für die Generation 50+, umfangreiches Angebot an Gastronomie und Beherbergung, viele Sehenswürdigkeiten.

Aufgaben der Wallenberger & Linhard Regionalberatung

Bereits Anfang 2011 startete das Projekt "Thayarunde". Die Grundkonzeption wurde von Jimmy Moser, con.os tourismus consulting, der Wallenberger & Linhard Regionalberatung sowie vom technischen Planer Dr. Andreas Juhasz erstellt.

Wir unterstützen das Projekt während der gesamten Laufzeit (2011 - 2017) fortlaufend. Sei es bei der Entwicklung und Konzeption, bei den Verhandlungen und beim Einreichung des Projektantrages oder bei der Beschilderung und der Bewerbung.

Zwischen März und Mai 2011 wurde das Projekt in jeder der Anrainergemeinden präsentiert, die zustimmenden Beschlüsse des jeweiligen Gemeinderates wurden eingeholt.

Die erste groĂźe Informationsveranstaltung fĂĽr alle interessierten BĂĽrgerInnen der Region und der CZ Projektpartner fand am 23. Mai 2011 in GroĂź-Siegharts statt.

Eröffnung in Etappen - Realisierungszeitraum 2014 – 2017

Mit der "Thayarunde" ist ein einzigartiges und gut vermarktbares Produkt entstanden, das geeignet ist, den Radtourismus im gesamten Waldviertel erfolgreich neu zu positionieren!

Am 17. August 2014 war bereits die Eröffnung des grenzüberschreitenden Teilstückes von Slavonice nach Gilgenberg. Am 8. Oktober 2014 erfolgte der Spatenstich zur Thayarunde durch die GemeindevertreterInnen gemeinsam mit LR Mag. Karl Wilfing in Dobersberg.

Seit 14. Juni 2015 ist der Abschnitt des grenzüberschreitenden Radwegs von Dobersberg über Waldkirchen/Thaya nach Slavonice in Tschechien offen. Seitdem kann man auf der ehemaligen Strecke der Thayatalbahn mit dem Rad nach Slavonice fahren. Auch Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka war bei der Eröffnung mit dabei!

Die Thayarunde wurde bereits vor der kompletten Fertigstellung im Jahr 2016 von 25.000 RadfahrerInnen genutzt. Diese Gäste geben jährlich rund 1,3 Millionen in der Region aus.
DarĂĽber hinaus wird das Trassenband der Thayatalbahn erhalten!

Die festliche Eröffnung der gesamten Thayarunde findet am 24. Juni 2017 um 10:00 Uhr am Bahnhofsgelände der Stadtgemeinde Waidhofen an der Thaya statt. Ab nun kann der Radweg mit seinen über 100 Kilometern durchgängig befahren werden!

Nähere Infos zur Arbeit der W&L Regionalberatung erhalten Sie bei Obmann Bürgermeister Reinhard Deimel.


Auf einen Blick

Titel: Thayarunde - Radweg
Auftraggeber: Zukunftsraum Thayaland
Schwerpunkte: Mobilität, Radwege,
Regionalentwicklung

Projektlaufzeit: 2011 - 2017

Webseite

Etappen im Projekt