• Florianigasse 7 - 3580 Horn - Tel. +43 2982/4521
      

Energie spielt eine große Rolle in unser aller Leben

Energieproduktion und –versorgung sind wesentliche Bereiche für eine nachhaltige Entwicklung unserer Umwelt, der nahen als auch insgesamt. Scheinbar Überholtes bekommt neuen Schwung: „Global denken – lokal handeln“. Wir müssen es nur „neuer denken", d.h. die Nachhaltigkeit von Lösungsmöglichkeiten noch mehr in den Vordergrund rücken, diese nicht als „nur“ technologische Herausforderung zu begreifen. Leider sind solche eindimensionalen Diskussions- und Lösungsansätze nach wie vor weit verbreitet und verhindern eine nachhaltige gesellschaftliche Entwicklung. 

Die Komplexität meistern

Wir müssen eine Bewertung von Technologien und Umsetzungsmaßnahmen als breiten Partizipationsprozess vor formalrechtlichen und technischen Anforderungen beginnen, um gemeinsam Lösungen zu finden, die den Zielen nachhaltiger Entwicklung weithin gerecht werden und ökologisch, ökonomisch und sozial verträglich sind.

Wir haben in den letzten drei Jahrzehnten durch die Konzipierung und Mitarbeit bei Projekten mit unterschiedlichsten Technologien Erfahrungen zu diesem Thema gesammelt. Von der Projektentwicklung bis hin zur Umsetzung. Wir unterstützen Sie gerne mit entsprechendem technischen Fachwissen, mit den notwendigen Instrumentarien und mit der notwendigen Empathie.

Aus unserer Praxis

Energiekonzept Vösendorf

Auftrag: Unterstützung bei technischen, organisatorischen, (gesellschafts)rechtlichen und finanziellen Fragestellungen sowie bei der Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit für realisierbare Projekte. 

Auftraggeber: Marktgemeinde Vösendorf

Projektlaufzeit: 2010 - 2011

Energy Future

Auftrag: Zum Thema Energieversorgung im österreichisch – tschechischen Grenzraum Unterstützung beim Aufbau von Photovoltaik-Gemeinschaftsprojekten.

Auftraggeber: Wirtschaftskammer NÖ

Projektlaufzeit: 2012

INY - Institut für Nachhaltigkeit Yspertal

Auftrag: Abklärung in wie weit eine Technologie regional angepasst werden kann. Die im INY angewandte Methodik zielt auf die Prüfung der Bereitschaft der Bevölkerung für den Einsatz neuer Technologien ab. 

Auftraggeber: Marktgemeinde Yspertal, BMWF, Dorf- und Stadterneuerung NÖ

Projektpartner: Universität Wien, Institut für Industrielle Ökologie, Institut für Nachhaltigkeit Yspertal

Projektlaufzeit: 2007 - 2008