•   

10 Jahre Wohnstandortvermarktung


10 Jahre Wohnstandortvermarktung im Hause Wallenberger & Linhard Regionalberatung

Die Entwicklung von Gemeinden und Regionen ist untrennbar mit der Bevölkerungsentwicklung verbunden. Ein Schlüssel zu einer erfolgreichen Entwicklung liegt daher in der Vermarktung des (Wohn-)Standortes. Ein spannendes Arbeitsfeld, dem wir uns seit vielen Jahren widmen. Eines der größten Projekte in diesem Bereich feierte vor kurzem 10.Jubiläum.

Standortpositionierung durch Marke

Standortvermarktung ist zu einer Disziplin geworden, die in der Regionalentwicklung immer mehr an Bedeutung gewinnt. Ein erfolgreicher Standort versteht sich heute als Marke, die aufgebaut und gepflegt werden muss.

Durch eine identitätsorientierte Dachmarke können Alleinstellungsmerkmale gut kommuniziert werden, was dem Standort eine einzigartige Positionierung verschafft. Überaus wichtig, denkt man an den zunehmenden Wettbewerb der Gemeinden und Regionen um Menschen und Unternehmen.

In dieser Arbeit geht es also auch sehr stark um Image. Nur wenn ein Standort als attraktiv wahrgenommen wird, schafft man es, Menschen anzuziehen – Menschen, die Kaufkraft mitbringen, Menschen, die Arbeit suchen, Menschen die Steuern zahlen, Menschen, die das Landleben lebendig machen!

Doch trotz der enormen Wichtigkeit dieses Tätigkeitsfeldes gibt es erst wenige Regionen, die Standortmarketing-Kampagnen in erforderlicher Intensität und guter Qualität durchführen. Oft wird zwar die Notwendigkeit erkannt, jedoch werden die benötigten Mittel zu knapp kalkuliert, wodurch die Bemühungen kaum Wirkung zeigen.

Im Waldviertel zeigen die Bemühungen von 56 Gemeinden große Wirkung!

Marke „Wohnen im Waldviertel – Wo das Leben neu beginnt.“

Das Waldviertel hat zu kämpfen, vor allem gegen Vorurteile. Bis vor einigen Jahren galt es als kalte, unbelebte Region und nicht als Ziel für einen neuen Lebensmittelpunkt.

Doch die Entwicklungen der letzten Jahre zeigen, dass die Region als Wohnstandort wettbewerbsfähig ist. Der Fall des Eisernen Vorhangs, Folgeinvestitionen in Infrastruktur, die günstigen Immobilienpreise sowie gesellschaftliche Trends wirken positiv auf die Standortattraktivität.

Wie kann dieser zukunftsfähigen Region nachhaltig mehr Attraktivität verliehen werden? Wie kann sie ihr angestaubtes Image abstreifen? Diese Fragen stellte sich der Verein Interkomm 2008 und engagiert sich seither mit 56 seiner Mitgliedsgemeinden in einer gemeinsamen Mission für das Waldviertel.

Durch eine Werbe- und Imagekampagne unter der Marke „Wohnen im Waldviertel – Wo das Leben neu beginnt.“ bieten sie Wohnstandortsuchenden ein besonderes Wohn-Service, begeistern so Menschen für das Waldviertel und bewegen diese zum Zuzug, zur Rückkehr und zum Bleiben. Und diese Arbeit trägt Früchte: Mittlerweile ziehen mehr Menschen zu als weg! 

Wir begleiten den Imagewandel des Waldviertels

Das Waldviertel - unser Firmenstandort - ist die Region, für die wir uns schon seit vielen Jahren beruflich und leidenschaftlich engagieren.

Da ist es nicht verwunderlich, dass die Projektidee zu "Wohnen im Waldviertel" von Josef Wallenberger, GF der Wallenberger & Linhard Regionalberatung, stammt. Gemeinsam mit seinem Team hat er die Vorarbeiten zur mehrjährigen Grundkonzeption geleistet.

Gemeinsam mit dem Verein Interkomm gelang es im Jahr 2008 durch intensive Informationstätigkeiten, teilweise vor Ort in Gemeinderatssitzungen und durch Präsentationen, 44 Gemeinden zur Mitarbeit an der Projektvorbereitung zu gewinnen.

Seit 2009 sind wir als Generalunternehmen mit der Umsetzung des Projektes beauftragt.

Was zeichnet die Image- und Werbekampagne aus

Durch eine gut durchdachte Gesamtstrategie für den Standort Waldviertel und durch Kreativität in der Umsetzung setzen wir für den Verein Interkomm Ressourcen effektiv und effizient ein. Das ist möglich, weil wird ein klares Konzept mit Zielen, Zielgruppen, Zielmärkten und einer eindeutigen Positionierung verfolgen, welches auf Daten und Fakten basiert.

Die Stärken des Standorts wurden analysiert und erkannt, flossen in die Werbeaktivitäten und -mittel ein, die zeitgemäß und individuell sind und dabei auf Bilder und eine emotionale Ansprache setzen.

Mehr zum Projekt unter www.wohnen-im-waldviertel.at

Erfolgsfaktor Zeit

Imagekorrektur und Positionierung einer Region als attraktiver Wohnstandort ist eine langjährige Aufgabe, an der man konsequent arbeiten muss, um Zuzug zu verstärken und Abwanderung abzubremsen.

Und eines ist gewiss: Diese Kontinuität ist ein wesentlicher Faktor für erfolgreiche Standortvermarktung. Es braucht Zeit, Durchhaltevermögen und sehr viel Engagement bis die Marke (in unserem Fall die Marke „Wohnen im Waldviertel – Wo das Leben neu beginnt.“) und die dahinterstehenden Botschaften eine gewisse Breitenwirkung in den Zielgruppen bekommt.