•   

Tipp: KOMSIS-Änderung bei Umstellung auf https


https bringt mehr Vertrauen bei den Usern

Die Umstellung der eigenen (Gemeinde-) Webseite auf https erfordert eine minimale, aber wichtige Änderung im HTML-Code, damit die KOMSIS-Immobiliensuchmaske einwandfrei funktioniert. Denn wenn Sie neuerdings https verwenden, blockt der Browser die Anzeige aus Sicherheitsgründen. Das ist aber schnell gelöst!

Bitte einfach im eingebetteten HTML-Code ebenfalls das s zu http anfügen <iframe src="https://www3.komsis.at/suche.ht.."....>

und schon können Immobilien-Suchende wieder nach Objekten und Flächen in Ihrer Gemeinde Ausschau halten.

Die Anleitung zum Einbauen des HTML-Codes finden Sie wie gewohnt unter http://www3.komsis.at unter "Extras" > "Web-Service: Suche"

Für Fragen ist Winfrid Meingast gerne für Sie da!

Umstieg auf https zu empfehlen

„Hypertext Transfer Protocol Secure“ ist ein Kommunikationsprotokoll zur Datenübertragung im Internet.

Im Gegensatz zum alten HTTP wird nun ein SSL/TLS Zertifikat verwendet. Damit wird eine verschlüsselte und abhörsichere Verbindung zwischen Browser und Webserver hergestellt und User können mit einer Website sicher kommunizieren. Ohne dieser Verschlüsselung sind alle übertragenen Daten der Website einsehbar und manipulierbar.

Laut einer Europäischen Umfrage von Global Sign zum Thema „Customer confidence und conversions with SSL“ sind über neun von zehn Personen eher bereit einer Website zu vertrauen bzw. ihre persönlichen Daten zu hinterlassen, wenn die Website Sicherheitsindikatoren aufweist.

Das ist einer der Gründe, warum auch Google seine Suchmaschine sicherer machen möchte und hat daher im August 2014 begonnen, Websites mit HTTPS-Verschlüsselung in seinem Algorithmus höher zu ranken. So sollen Website-Betreiber dazu motiviert werden, ihre Onlineangebote besser abzusichern.

Das Zertifikat für https ist einfach zu installieren. Sichere Seiten werden, je nach Zertifikat, mit einem grünen Schloss gekennzeichnet, was mittlerweile nachweislich mehr Vertrauen bei den Usern schafft.


Sie wollen mehr lesen? Hier gehts z.B. zu einem interessanten Artikel auf futurezone.at:
"Chrome markiert HTTP-Websites ab Juli als unsicher"

Mehr KOMSIS-News