•   

Verbesserung der Lebensqualität in den Gemeinden


Vortragender Josef Wallenberger (GF Wallenberger & Linhard Regionalbetreuung KG), Kurt Jantschitsch (Obmann LEADER Region Weinviertel Ost), LT-Präs. Mag. Karl Wilfing, DI Christine Filipp (GF LEADER Region Weinviertel Ost), Bgm. Matthias Hartmann, MA und Hausherr Bgm. Christian Frank

Das heurige Regionalforum der LEADER Region Weinviertel Ost widmete sich ganz dem Thema „Leben und Wohnen im Weinviertel“. Dabei stehen die 58 Mitgliedsgemeinden der LEADER Region Weinviertel Ost aber vor unterschiedlichen Herausforderungen in der Gemeindeentwicklung.

In manchen Gemeinden stellt der Leerstand eine besondere Aufgabe dar, andernorts ist es der Umgang mit Zugezogenen. Doch eines ist für alle Gemeinden gleich: Der Gemeindebevölkerung einen attraktiven Lebensraum zu bieten.

Daran soll verstärkt gearbeitet werden und unser Team ist unterstützend mit an Bord.

Regionalforum Weinviertel Ost 2019

„Wer will das nicht? Eine lebenswerte Gemeinde, in der man sich wohl fühlt, in der man gerne wohnt und in der es an Lebensqualität nicht mangelt. Genau da setzt die LEADER Region Weinviertel Ost an und unterstützt die Gemeinden, wo noch Aufholbedarf besteht.

Dazu gehören zum Beispiel die zeitgemäße Gemeindekommunikation, die Thematisierung der Leerstands-Problematik in den Orten oder die Erhöhung des Dienstleistungscharakters der Gemeinden“, begrüßt Obmann Kurt Jantschitsch die BürgermeisterInnen-Kollegen beim Regionalforum der LEADER Region Weinviertel Ost am 21. Jänner 2019.

„Ziel ist es, das Bewusstsein in den Gemeinden zu stärken, dass etwas gemacht werden muss! Der Wohnstandort ist kommunale Kernkompetenz!“ unterstreicht auch Landtagspräsident Karl Wilfing die Wichtigkeit dieses Themas.

LEADER schafft hierzu eine Plattform für alle Mitgliedsgemeinden, um die Probleme gemeindeübergreifend und gemeinsam anzugehen. Geschäftsführerin Christine Filipp sagt dazu: „Unser Angebot zielt auf noch mehr Lebensqualität in unseren Gemeinden ab. Wir möchten den Gemeinden Informationen und Hilfestellungen zur Gestaltung eines attraktiven Lebensraumes in ihrer Gemeinde bieten.“

Josef Wallenberger zeigte in seinem Impulsreferat auf, was auf die Region wirkt. Er benannte Einflüsse, Herausforderungen und Handlungsoptionen, um die Region Weinviertel Ost mittelfristig als Wohnstandort zu entwickeln.

Beim Regionalforum wurden erfolgreiche Projekte wie im Land um Laa vorgestellt und diskutiert. Nächste Maßnahmen von LEADER für die Gemeinden sind beispielsweise die Modernisierung der Gemeindewebseiten (Webseiten-Relaunch), die Erstellung von Infomappen für neuzugezogeneBürgerInnen sowie die Erstellung von Imagebildern und Imagevideos für Gemeinden.

Der Aufbau einer Freizeitdatenbank für das östliche Weinviertel wurde ebenfalls vorgestellt und die Idee fand großen Anklang. Ab dem Sommer wird den Weinviertlerinnen und Weinviertlern eine Datenbank zu Verfügung stehen, wo per Mausklick sämtliche Freizeitangebote des östlichen Weinviertels abrufbar sind.

Für einen humorvollen Abschluss des Abends sorgte der bekannte Weinviertler Kabarettist Martin Pleil, der mit seinem Programm „Ein typischer Weinviertler“ erörterte, was „den“ einen Weinviertler ausmacht.

Fachliche Unterstützung des LAG-Managements

Das Team der Wallenberger & Linhard Regionalberatung steht dem LAG - Management in den nächsten Monaten mit umfassenden Unterstützungsleistungen beim Aufbau von Angeboten zur professionellen Integration von Zugezogenen, im Umgang mit Leerstand und im Bereich kommunales Standortmarketing zur Seite.

Neben der fachlichen Beratung sind auch Referate und Workshops Teil des Angebotes.