•   

Worin liegen die Chancen der Energiewende?


Bei der Energiewende haben wir es mit einer großen Systemänderung zu tun. Wie bei jeder Veränderung gibt es Gewinner und Verlierer. Wer auf der Seite der Gewinner sein möchte, muss sich proaktiv anpassen. Das hat den Vorteil, dass man die Entwicklung bis zu einem gewissen Grad mitsteuern kann. Hier finden Sie einige der Chancen und mögliche dazugehörige Überlegungen und Fragen. Nehmen Sie diese bitte als Anregung, um selber die für Sie passenden Fragen und Kriterien zu finden.

Neue Märkte und Veränderung alter Märkte

Wenn etwas Neues kommt, ersetzt es nicht selten ganz oder teilweise etwas Altes. Unternehmen müssen am Ball bleiben und sich mit den Neuentwicklungen beschäftigen, um rechtzeitig in einen sich neu entwickelnden Markt einsteigen zu können.

  • Wie wirkt sich die Energiewende auf meine Beschaffungs- und Absatzmärkte aus?
  • Gibt es neue Lieferanten / Produkte, die für mich relevant sind?
  • Wie verändert die Energiewende die Nachfrage meiner Kunden?
  • Wie muss ich mich verändern, um den Veränderungen sinnvoll zu begegnen?

Synergien durch Netzwerke und Kooperationen

In unserer arbeitsteiligen Gesellschaft macht fast niemand mehr alles selbst. Das gilt auch für Energie-Projekte. In Zusammenarbeit mit guten Partnern lassen sich viele Vorhaben einfacher verwirklichen, als im Alleingang.

  • Welche Partner und Netzwerke brauche ich und wie können wir gegenseitig von der Partnerschaft profitieren?
  • Haben meine derzeitigen Partner ausreichendes Wissen zu diesem Thema?
  • Wo und wie finde ich neue Partner?

Förderungen

Bund und Länder fördern erneuerbare Energieträger, deren Erforschung und Weiterentwicklung sowie Maßnahmen zum effizienteren Umgang mit Energie.

  • Welche Förderungen gibt es und welche kommen für mich in Frage?
  • Sind die geförderten Maßnahmen bei mir sinnvoll?
  • Steht der administrative Aufwand in einem vernünftigen Verhältnis zur Höhe der Förderung?

Versorgungssicherheit

Beim Thema Energie geht’s nicht nur um die Frage, wieviel sie kostet. Man sollte sich auch fragen, was es kostet, wenn keine Energie oder zu wenig davon da ist. Niemand weiß, ob und wann die nächste Öl- oder Gaskrise kommt. Aber wenn sie kommt, trifft es diejenigen weniger stark, die rechtzeitig auf regional erzeugte, erneuerbare Energien gesetzt haben.

  • Wie stark bin ich generell von der Verfügbarkeit von Energie abhängig?
  • Wie sicher ist die Verfügbarkeit der Energieträger, die ich derzeit nutze?
  • Kann ich auf andere Energieträger umstellen, die verlässlicher verfügbar sind und zahlt sich das aus?

Kostenersparnis

Nicht in allen, aber in manchen Fällen kann man mit erneuerbaren Energien schon jetzt richtig viel Geld sparen. Selbst große Investitionen rechnen sich manchmal schon nach kurzer Zeit. Entscheidend ist, sich das genau durchzurechnen.

  • Wie werden sich die Preise meiner derzeit genutzten Energieträger vermutlich entwickeln?
  • Wie entwickeln sich im Vergleich dazu die Preise erneuerbarer Energien?
  • Zahlt es sich aus, meine Energie zum Teil selbst zu produzieren?
  • Welche Maßnahmen kosten relativ wenig, bringen aber relativ viel?

Umweltschutz und Klima

Jeder kann dazu beitragen, dass unsere Umwelt nicht noch mehr verschmutzt wird und dass nicht noch mehr klimaschädliche Abgase in die Luft geblasen werden. Auch kleine Beiträge wirken, denn in Summe macht es mehr aus, als wir gemeinhin annehmen.

  • Welche Umwelt wollen wir unseren Kindern und Enkelkindern hinterlassen?
  • Mit welchen einfachen Möglichkeiten kann ich ohne großen Aufwand weniger Abgase produzieren?
  • Wie könnte ich andere dazu motivieren, das auch zu tun?
 

Autor: Ewald Brunmüller 

Mehr zum Thema Energiewende finden Sie in der Grenzland News Nr. 20, die wir für die Niederösterreichische Grenzlandförderungsgesellschaft (NÖG) erstellt haben.