•   

KOMSIS ist die Abkürzung für Kommunales Standort Informationssystem, ein Produkt der Wallenberger & Linhard Regionalberatung KG.

Das Kommunale Standort Informationssystem KOMSIS ist zum einen eine internetbasierte Software zum Erfassen und Verwalten von Leerstand und Leerflächen im Gemeindegebiet und zum anderen eine Immobiliensuchmaske, die ganz einfach auf der Gemeinde- und Regionswebseite eingebaut werden kann, um Bürgern und Unternehmen das Suchen und Anbieten von Immobilien und Flächen innerhalb der eigenen Gemeinde zu ermöglichen

Ungenutzte Leerstände und Baulücken im Wohn- und Geschäftsbereich wirken unattraktiv und erzeugen Handlungsbedarf in Form von Standortvermarktung.

KOMSIS ist ein effizientes und kostengünstiges Vermarktungs- und Planungsinstrument für österreichische Gemeinden und Regionen im Bereich Standortvermarktung und Leerflächenmanagement.

Durch eine internetbasierte Software können Sie verfügbare Immobilien und Grundstücke im Gemeindegebiet erfassen und verwalten. Diese Objekte können von der Gemeinde, von Privaten sowie von Maklerunternehmen und Genossenschaften stammen.

Auch potenzieller Leerstand (= noch nicht verfügbarer Leerstand) kann für Planungszwecke in die Datenbank eingepflegt (und eigens gekennzeichnet) werden.

Darüber hinaus können Sie die erfassten und aktuell verfügbaren Objekte durch eine Immobiliensuchmaske direkt auf Ihrer Gemeinde- und Regionswebseite professionell präsentieren, um Standortsuchenden ein umfassendes Immobilien- und Flächen-Angebot zeigen zu können.

Außerdem umfasst die Suchmaske für Ihre Webseite die Funktion „Inserieren“. Liegenschaftseigentümer und -vermittler können damit zu jeder Zeit selbstständig und kostenlos Objekte und Flächen inserieren, die sie verkaufen oder vermieten möchten, ohne aufs Gemeindeamt kommen zu müssen. Größere Maklerunternehmen und Genossenschaften verfügen über eine automatisierte Schnittstelle, durch die sie ihre Objekte in die KOMSIS-Datenbank einspielen. So wächst das Immobilienangebot in Ihrer Gemeinde, das Sie online auf Ihrer Webseite präsentieren können, und der Leerstand kann rascher minimiert werden.

Diese Funktionen unterscheiden KOMSIS von anderen Flächenmanagementdatenbanken.

Neben diesem praxiserprobten Tool können Sie auch den technischen und fachlichen Support der Wallenberger & Linhard Regionalberatung nutzen.

KOMSIS läuft als „Software as a Service“[1] auf den Servern der Wallenberger & Linhard Regionalberatung und wird per Internetbrowser bedient.

Das heißt, das Programm ist nicht von einem spezifischen Betriebssystem abhängig und Sie müssen es auch nicht auf einem Computer installieren und mühsam updaten. Die Wartung und Weiterentwicklung passieren fortlaufend und im Hintergrund.

Außerdem ist die Anwendung nicht über Lizenzen beschränkt, sondern kann von mehreren Personen der Gemeinde benutzt werden.

Für die Verwendung der Software brauchen Sie lediglich einen Arbeitsplatz mit Internetzugang und einen aktuellen Browser!


[1] Software und IT-Infrastruktur werden von und bei der Wallenberger & Linhard Regionalberatung KG betrieben und vom Kunden als Dienstleistung genutzt.

Um zur KOMSIS Software zu gelangen bzw. diese zu öffnen, benötigen Sie lediglich einen Internetzugang und einen aktuellen Internetbrowser (wie z.B. Microsoft Edge, Firefox oder Google Chrome).

Der Zugang zur KOMSIS Software passiert immer über folgenden Link: https://www3.komsis.at.

Für den Einstieg verwenden Sie bitte Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort.

Wenn Sie Ihr Passwort für den Einstieg in die KOMSIS Software vergessen haben, schreiben Sie bitte ein kurzes E-Mail an hilfe@komsis.at oder wenden Sie sich telefonisch ans Büro unter 02982/4521-18.

Unkoordiniertes Anbieten von Immobilien und Leerflächen ist wenig Zielführend und birgt kaum Erfolge. Den Vorteil hat jene Gemeinde, die es schafft, schnell und präzise umfassende Auskünfte über die an ihrem Standort zur Verfügung stehenden Immobilien und Flächen zu liefern.

Da auch private Verkäufer und Vermieter sowie Makler, Bauträger und Siedlungsgenossenschaften ihre Immobilien-Inserate in die KOMSIS Datenbank einspielen können, verfügt die Gemeinde über einen umfassenden Überblick über verfügbare Immobilien und Grundstücke und kann somit sehr gut und rasch Auskunft geben.

Diese Informationen finden Standortsuchende zeitgemäß auch auf der Gemeindewebseite über eine Immobiliensuchmaske. Modern und unkompliziert. Alle verfügbaren Objekte werden durch eine Beschreibung, Fotos und Pläne online präsentiert.

Dies trägt dazu bei, neue BewohnerInnen und Unternehmen an den Standort zu bringen sowie Leerstand zu mobilisieren und Ortskerne zu beleben.

Angebote, die Suchende nicht im Internet finden, werden heute kaum noch nachgefragt.

Immer häufiger und gründlicher recherchieren Standortsuchende im Netz, immer später treten sie in den direkten Kontakt mit der Gemeinde oder dem Immobilienanbieter.

Verschiedene Umfragen und Studien belegen, dass Webseiten die am häufigsten genutzten Informationsquellen sind.

Ein Großteil der Gemeinden verfügt über keine entsprechend aufbereiteten Unterlagen und Informationen zu Immobilien im Gemeindegebiet. Um im Wettbewerb der Gemeinden und Regionen bestehen zu können und BewohnerInnen und Unternehmen für den Standort zu gewinnen, braucht es einen professionellen Internetauftritt und eine zeitgemäße Präsentation von Immobilien Grundstücken.

Eine Eingabe, umfassende Wirkung. Die Erfassung der Immobilien-Daten ist nur ein einziges Mal notwendig, die Vermarktung findet jedoch auf mehreren Online-Plattformen statt und erreicht damit eine große Zielgruppe.

Die Immobilien-Inserate werden als Bürgerservice auf der eigenen Gemeindewebseite sichtbar, erreichen darüber hinaus aber auch BesucherInnen von www.standortfinder.at und anderen passenden Regions- bzw. Projektwebseiten wie beispielsweise www.wohnen-im-waldviertel.at oder www.mitten-im-mostviertel.at.

Außerdem sind alle KOMSIS Daten von Gemeindeeigenen Baugründen automatisch auf den Immobilienportalen von Scout24 gelistet, einer führenden Immobilienplattform für ganz Österreich (www.immobilienscout24.at, www.immobilien.net und www.immodirekt.at).

Darüber hinaus kann jedes Inserat sauber layoutiert ausgedruckt und somit als Aushang oder für eine postalische Aussendung verwendet werden.

„Innen UND außen, Wohnen UND Wirtschaften“: Mit KOMSIS können Sie Informationen über verfügbare private und gewerbliche Immobilien und Flächen in Ihrem Gemeindegebiet erfassen, die zum Verkauf oder zur Vermietung angeboten werden. Egal ob sich diese im Ortskern oder am Ortsrand bzw. in einer Katastralgemeinde befinden.

D.h. Wohnobjekte (Einfamilienhäuser, Bauernhäuser, Reihenhäuser, Wohnungen etc.), Wohngrundstücke (= Baugründe), Gewerbeobjekte (Büro- und Geschäftslokale, Betriebsobjekte) und Gewerbegrundstücke.

Auch potenzieller Leerstand (= noch nicht verfügbarer Leerstand) kann für Planungszwecke in die Datenbank eingepflegt (und eigens gekennzeichnet) werden.

Als Vermarktungs- und Planungsinstrument können sowohl verfügbare Immobilien und Flächen als auch potenzieller Leerstand (= noch nicht verfügbare Immobilien) in der KOMSIS Datenbank erfasst und verwaltet werden.

Mit einem Klick legen Sie fest, welche Objekt-Daten im Internet präsentiert werden und welche ausschließlich für den internen Gebrauch bestimmt sind. (Kennzeichnung erfolgt über die Zuweisung eines Status.) So können Sie sowohl Standortmarketing als auch Standortentwicklung betreiben.

Selbst für kleine Gemeinden mit nur wenig Angebot (= Leerstand und Baulücken) ist es wichtig, dieses schnell an den Mann oder an die Frau zu bringen.

Die Substanzen und somit das Ortsbild zu erhalten, Leerstand einer Nachnutzung zuzuführen, Abwanderung zu bremsen und Unternehmen an den Standort zu bringen, sind kommunale Schlüsselthemen, die fortlaufend verfolgt werden müssen.

Auch kleine Gemeinden können sich KOMSIS leisten, da die jährliche Nutzungsgebühr nach der Anzahl der EinwohnerInnen einer Gemeinde gestaffelt ist.

Für Gemeinden bis 3.000 EinwohnerInnen kostet die KOMSIS-Nutzung jährlich EUR 468,00.- brutto.

Die jährliche Nutzungsgebühr für KOMSIS orientiert sich an den Gemeindegrößenklassen.

Kategorie

Gemeindegrößenklasse[1]

Jährliche Nutzungsgebühr in Euro

 

 

exkl. MwSt

incl. MwSt

1

bis  3.000 EinwohnerInnen

390,00

468,00

2

bis  5.000 EinwohnerInnen

650,00

780,00

3

bis  7.000 EinwohnerInnen

950,00

1.140,00

4

bis 10.000 EinwohnerInnen

1.300,00

1.560,00

5

bis 20.000 EinwohnerInnen

1.950,00

2.340,00

6

bis 50.000 EinwohnerInnen

2.600,00

3.120,00

7

über 50.000 EinwohnerInnen

3.900,00

4.680,00

[1] Lt. Statistik Austria, Bevölkerungsstand per 1.01. der aktuell verfügbaren Statistik

Mit KOMSIS steht Ihnen ein umfangreiches Leistungspaket zur Verfügung. In der jährlichen Nutzungsgebühr enthalten sind:

Standortmarketing-Software

  • Nutzung und laufende Wartung der Internetbasierten Leerstandsdatenbank zur Erfassung und Verwaltung von Immobilien und Flächen im Gemeindegebiet
  • Immobiliensuchmaske direkt auf der Gemeindewebseite (mittels PlugIn)
  • Gemeinsame Web-Präsentation aller verfügbaren Immobilien und Flächen für Regionen (Stichwort: Gemeindekooperationen; Bsp.: www.wohnen-im-waldviertel.at, www.mitten-im-mostviertel.at)
  • Präsentation des Immobilien-Angebotes der Gemeinde (bzw. Organisation) auf der niederösterreichischen Angebotsplattform www.standortfinder.at
  • Online-Eingabeformular auf der eigenen Gemeindewebseite für BürgerInnen, UnternehmerInnen und MaklerInnen, um die eigenen Objekte selbstständig und kostenlos zu inserieren
  • Angebotserweiterung durch automatisierte Schnittstellen mit Immobilienmaklern und Wohnbaugenossenschaften (z.B.: Edlauer, Immobilien Wild, IMMO-CONTRACT, s REAL, WAV, WIV)
  • Statistische Standortdaten Ihrer Gemeinde
  • Täglich abrufbare Zugriffsstatistiken machen eine Vertiefung in das Thema möglich:
    • Wie viele Inserataufrufe waren es dieses Jahr insgesamt?
    • Von wem stammen die Immobilien-Inserate?
    • Wieviel verfügbare Fläche im Bereich Wohnen und Gewerbe gibt es aktuell in der Gemeinde?
    • Wie hoch ist der durchschnittliche Grundstückspeis?
    • Welche Objekte wurden dieses Jahr am häufigsten gesucht?

Fachlicher und technischer Support durch die Mitgliedschaft in der KOMSIS Community

  • Individuelle Basis-Soforteinschulung
  • Beratende Unterstützung der/des Standortbeauftragten (= zuständige/r Verwaltungs-MitarbeiterIn)
  • Technischer Support
  • Nutzung von Arbeitsbehelfen, Statistiken, Formularen, Handbüchern, Leitfäden, Fachinfos usw.
  • Newsletter der Wallenberger & Linhard Regionalberatung KG
  • KOMSIS-Community Treffen: Erfahrungsaustausch zwischen den Standortbeauftragten, Reflexion über technische und inhaltliche Möglichkeiten von KOMSIS, Aktuelles aus dem Bereich Standortvermarktung

Neben den gemeindeeigenen Immobilien und Flächen für private und betriebliche Zwecke, können auch Objekte von Privatpersonen, Unternehmen, Bauträgern, Siedlungsgenossenschaften und Immobilienmaklern veröffentlicht werden.

Diese Personen können über Ihre Gemeinde- bzw. Regionswebseite oder über www.standortfinder.at kostenlos und selbstständig online inserieren.

Seit 2009 gibt es außerdem automatisierte OpenImmo-Schnittstellen zu renommierten Immobilienmaklern und Siedlungsgenossenschaften. Das Angebot dieser Organisationen/Firmen wird automatisch in die KOMSIS-Datenbank und damit auch auf Ihre Webseite importiert, um Ihnen Arbeit zu ersparen und das insgesamte Gemeindeangebot zu vergrößern und damit attraktiver zu gestalten, - natürlich nur, wenn Sie das wünschen.

Die Wallenberger & Linhard Regionalberatung arbeitet im Rahmen von KOMSIS aktuell mit 15 Maklerunternehmen, Siedlungsgenossenschaften und Bauträgern zusammen (Stand 2020), um das Gesamtangebot an Immobilien in den Gemeinden ohne Mehraufwand zu vergrößern. Die aktuelle Liste finden Sie auf der Webseite und im KOMSIS Administrationsbereich unter „Extras“ – „Info“.

Durch eine genormte und automatisierte OpenImmo-Schnittstelle werden die Angebote der Makler und Bauträger periodisch in die KOMSIS Datenbank eingespielt. Die Übermittlung der Daten erfolgt über das Kommunikationsprotokoll HTTP oder FTP in Form einer Exportdatei, deren Aufbau sich an die Datensatzspezifikation von OpenImmo halten muss, ein Standardformat für den elektronischen Austausch von Immobilien-Daten im Internet.

Durch diese Schnittstelle werden die Objekt-Daten der Kooperationspartner auf den jeweiligen Gemeindewebseiten und auch auf anderen passenden Projektwebseiten automatisch veröffentlicht.

Die Schnittstelle ist in den Gemeindeeinstellungen standardmäßig aktiviert ist. Wenn Sie eine Deaktivierung wünschen, können Sie das jederzeit bei der Wallenberger & Linhard Regionalberatung bekannt geben.

KOMSIS bewährt sich seit fast 20 Jahren in der Praxis und ist in vielen niederösterreichischen, aber auch in einigen oberösterreichischen, steirischen und burgenländischen Gemeinden im Einsatz: von Falkenstein mit 480 bis Krems mit über 25.000 EinwohnerInnen.

Neben der klassischen Anwendung in über 100 Gemeinden wurde und wird das System auch in spezifischen Anwendungsbereichen verwendet:

  • Standortfinder NÖ (www.standortfinder.at)
  • NÖ Leerflächeninformationssystem LIS (www.leerflaechen.at)
  • Stadtmarketing Austria (www.stadtmarketing-austria.at)

Und auch in Kooperationsprojekten wird das System eingesetzt.

Aktuelle Projekte:

  • Wohnen im Waldviertel. Wo das Leben neu beginnt.
    www.wohnen-im-waldviertel.at

    Kooperative Wohnstandortvermarktung und Imagekampagne für das Waldviertel im Zentralraum Wien und Linz
  • Vienna.Airport.Region. - Mehr als ein Flughafen.
    www.viennaairportregion.com

    Kooperative internationale Standortvermarktung des Flughafens Schwechat und seiner Umlandgemeinden

Abgeschlossene Projekte:

  • Standort:Aktiv
    www.standort-aktiv.at
    Kooperative Standortentwicklung auf der Hauptachse Wien – Budweis
  • Zukunftsregion A5
    www.zukunfta5.at
    Standortkooperation Weinviertel – Südmähren
  • Standortkooperation W3
    www.regionw3.eu
    Standortvermarktung auf der Achse Hollabrunn-Retz-Znaim (B303) als Wirtschafts-, Wohn- und Wissensstandort

Außerdem werden KOMSIS-Daten von Gemeindeeigenen Baugründen auch auf die Immobilienportale von Scout24 übertragen, um dort beworben zu werden:

Der KOMSIS Administrationsbereich ist auch von unterwegs bedienbar. Er wurde responsive programmiert und funktioniert somit auf jedem Gerät, ob klein oder groß!

Daher können Sie unter https://www3.komsis.at jeder Zeit etwas nachsehen, kleinere Änderungen durchführen, neue Online-Inserate prüfen und freischalten, ein zusätzliches Foto hochladen oder (während einer Sitzung) die Statistik abfragen.

Mit KOMSIS können Sie direkt auf Ihrer eigenen Gemeindewebseite eine Immobiliensuchmaske einbauen, durch die Sie alle verfügbaren Immobilien und Freiflächen für Wohnen und Gewerbe durch eine Beschreibung, Fotos und Pläne online präsentieren können. Das Suchergebnis wird als Liste und verortet in einer Karte dargestellt, die auch bei vielen Objekten auf kleinstem Raum übersichtlich bleibt.

Diese Suchmaske lässt sich in jeden Internetauftritt nahtlos integrieren. Schriftarten, Schriftgrößen und Farbgebung werden automatisch von der „Elternseite“ übernommen. Suchmaske, Trefferliste und Karte passen sich an die Displaybreite an.

Per Parameter kann konfiguriert werden, ob in der Suchmaske nach Wohn- und/oder Gewerbeobjekten gesucht werden darf. Beim Suchen, Filtern der Trefferliste und Umschalten zwischen Karte und Liste wurde großer Wert auf Geschwindigkeit gelegt.

Abgerundet wird die Immobiliensuche mit der Option, eine eigene Immobilie oder einen Baugrund selbst kostenlos zu inserieren.

Die Immobiliensuchmaske wird mit Hilfe eines Plugins auf Ihrer Gemeindewebseite eingebunden, ohne dabei Programmierarbeiten leisten zu müssen.

Ein für jede Gemeinde individuell generierter HMTL-Code wird dafür in den Quellcode Ihrer Webseite eingefügt. Dieser Code wird Ihnen von uns zur Verfügung gestellt. Sie finden ihn unter https://www3.komsis.at - „Extras“ – „Web-Service: Suche“.

Hier finden Sie auch die Anleitung für das Einbauen. In nur wenigen Schritten ist die Immobilien-Suche direkt auf Ihrer Gemeindewebseite eingebaut und steht Suchenden und AnbieterInnen zur Verfügung. Bei Fragen zum Einbau der Suchmaske wenden Sie sich bitte an Winfrid Meingast telefonisch (02982/4521-18) oder via E-Mail (hilfe@komsts.at).

Auch Regionswebseiten können durch KOMSIS mit Objekt-Daten befüllt werden, indem die Daten durch eine API-Schnittstelle übertragen werden.

Für die Suchmaske kommt in der Regel nicht das standardisierte Plugin zur Anwendung, sondern wird im individuellen Design, der CI angepasst, erstellt. Beispiele sind www.wohnen-im-waldviertel.at und www.viennaairportregion.com.

Wo_Manpower! Wichtig für den Umgang mit Anfragen von Standortsuchenden, für das Mobilisieren und Verwalten von Leerstand und für den richtigen Einsatz von Marketinginstrumenten ist die oder der „Standortbeauftragte“ - ein/e GemeindemitarbeiterIn. Diese Person baut (gerne mit Hilfe der Wallenberger & Linhard Regionalberatung) Standortmarketing-Strukturen in der Gemeindeverwaltung auf und betreut federführend diesen wichtigen kommunalen Aufgabenbereich.

Er oder sie ist kompetente Ansprechperson nach außen und KoordinatorIn innerhalb der Gemeinde, identifiziert sich mit der Aufgabe und verfügt über entsprechendes Know-how.

Außerdem sollte diese Person ein starkes Team (Verwaltungskollegen, politische Vertreter und Wirtschaftstreibende) hinter sich wissen, welches sich in regelmäßigen Abständen (zumindest 4x im Jahr) zu gemeinsamen Meetings trifft, um die vergangene Arbeit zu evaluieren und diesen wichtigen Aufgabenbereich nach und nach weiterzuentwickeln.

Diese standortbeauftragte Person erhält eine Basis-Schulung für die Bedienung von KOMSIS. Außerdem erhält sie laufend Inputs über Möglichkeiten und Chancen, die engagierte Standortvermarktung und zielgerichtetes Flächenmanagement für Gemeinden bieten.